Umstellung des Sm@rt-TAN-Verfahrens

Abschaltung des Sm@rt-TAN Verfahrens Version 1.3.2

Um den neuesten Sicherheitsstandards für das PIN/TAN-Verfahren zu entsprechen, werden wir zum 24.04.2017 das alte Sm@rt-TAN optic-Verfahren der Version HHD 1.3.2 abschalten.
Alle älteren TAN-Leser können nach der Umstellung nicht mehr verwendet werden, da Sie mit der neuen Version nicht kompatibel sind.

Bitte prüfen Sie, ob Sie bereits einen aktuellen TAN-Leser haben, damit Ihr TAN-Verfahren auch nach der Umstellung einwandfrei funktioniert.

Drehen Sie Ihren Sm@rt-TAN-Leser hierfür auf die Rückseite. Unabhängig vom Hersteller des TAN-Lesers müsste hier der Aufdruck "V1.4" zu finden sein (Bild links). Ist dies nicht abgedruckt, sondern ausschließlich eine Jahreszahl (z.B. 2010-04), handelt es sich um einen veralteten Leser (Bild rechts). In diesem Fall muss bis zum 21.04.2017 ein Austausch des TAN-Lesers erfolgen.

Zudem schalten wir für alle potentiell betroffenen Kunden einen Umstellungsassistenten im Online-Banking.
Dieser erscheint ab 23.03.2017 automatisch bei allen Anwendern, die im Banksystem noch mit dem alten Verfahren verschlüsselt sind, bei der Anmeldung im Online-Banking.
Folgen Sie einfach den Anweisungen im Assistenten und erfahren Sie in wenigen Schritten, ob Ihr Gerät ausgetauscht werden muss:

  • Um Ihren Lesertyp zu ermitteln, führen Sie Ihre VR-BankCard in den TAN-Leser ein und drücken Sie die TAN-Taste am Kartenleser.
  • Geben Sie als Start-Code die Ziffernfolge 09 ein und drücken Sie dann die OK-Taste. (Je nach Leser müssen Sie gegebenenfalls die OK-Taste ein zweites Mal drücken.) Danach wird im Display die ID des Lesertyps angezeigt.
  • Geben Sie nun die letzten 5 Stellen der ID in das dafür vorgesehene Feld ein und klicken Sie anschließend auf Weiter.
  • Bestätigen Sie nun den Wechsel durch Eingabe einer gültigen TAN.

 

Möglichkeit 1:
Nach erfolgreicher Eingabe einer abschließenden TAN enspricht Ihr Lesergerät nun dem neuesten Sicherheitsstandard und ist in unserem Banksystem korrekt verschlüsselt.

Möglichkeit 2:
Eine Umstellung ist nicht möglich, Sie erhalten einen entsprechenden Hinweis. Bitte kommen Sie in diesem Fall zeitnah auf uns zu, sodass wir eine zukunftsfähige Lösung für Sie finden können.